Klavier Noten

jazz

Um auf dem Klavier spielen zu können, ist es natürlich nötig, die Noten vom Notenzettel lesen zu können. Man kann sich am besten zunächst einen Ton im Notensystem einprägen. Von dort aus kann man dann alle anderen Töne abzählen. Das ist zunächst noch relativ mühsam. Mit der Zeit geht es dann aber immer besser.

Eine Oktave besteht aus acht Tönen. Die einzelnen Töne sind: C, D, E, F, G, A, B. Auf eine Okave folgt wiederum die nächste Oktave, die wiederum aus C, D, ... B besteht. Je höher eine Note auf dem Notenblatt steht, desto höher ist der Ton.
Wichtig zu wissen ist noch, dass die Note B auch als H gekennzeichnet sein kann.

Akkorde sind Mehrklänge. Das bedeutet, dass mehrere Tasten gleichzeitig angeschlagen werden. Die einzelnen Töne überlagern sich und erzeugen so einen eigenen Klangcharakter.

Wer auf der Suche nach Noten ist, sollte sich einmal bei Klavier Noten umsehen. Dort findet sich auch eine Seite, um Klavier Noten zu suchen.


Zap Mama

Letzte News